Projekt-Setup und Strukturierung

Wir schaffen die Basis, um Projekte in der Erfolgszone zu halten.

Die Aufgabe

Ein Projektthema wird an einen Mitarbeiter herangetragen und muss schnell gestartet werden. Häufig passiert es, dass Projektstarts und das hierfür notwendige Setup nicht mit der notwendigen Sorgfalt für das Projekt passend aufgesetzt werden.

Dieses und ähnliche Szenarien sorgen, wenn sie nicht rasch nachgezogen werden, im weiteren Projektverlauf dafür, dass die notwendigen Strukturen fehlen und essenzielle Werkzeuge und Mechanismen nicht genutzt werden. Typische Beispiele: fehlende klare Struktur, fehlendes Berichtswesen, mangelnde Workshop-Kultur, fehlende Kommunikation etc.

Unsere Lösung

Wir bringen geeignete, projektspezifische Methoden und Werkzeuge mit, um ein fundiertes Projekt-Setup sicherzustellen.

Dazu bringen wir unser Know-how und aus der Praxis bewährte Leistungen ein.

  • Einsatz individueller Bausteine für jeden Projekttypus – sei es Routine-, Innovations-, Akzeptanz-, Wandel- bzw. Changeprojekt – um gut strukturiert im Projektverlauf unterwegs zu sein.
  • Etablierung von Strukturen und Prozessvorgehen. Beispielsweise Richtlinien „Wie wird was und in welcher Form, wo dokumentiert und kommuniziert“.
  • Durch den Einsatz von Methoden wie die Arbeitspaketplanung oder Werkzeuge wie der Projektstrukturplan (PSP) erhöht sich spürbar die Effizienz und Transparenz in Projekten.
  • Einsatz bewährter Werkzeuge wie beispielsweise der Projektsteckbrief, unterstützen dabei Anforderungen, einen definierten Projektscope und Ziele vom Start weg sauber zu strukturieren.
  • Risikomanagement und das Identifizieren von Projektrisiken als Steuerungsinstrument für einen gesicherten Projektverlauf.
  • Die Toolbox des Stakeholdermanagements liefert vollumfänglichen Überblick über Stakeholder und deren Kommunikationskanäle.
  • Definition notwendiger und eindeutiger Kompetenzen, Rollen und Berichtsebenen z.B. im Rahmen einer Linienorganisation schafft maximale Transparenz, erleichtert die Projektzusammenarbeit und garantiert die optimale Besetzung der wichtigsten Rollen im Projekt.
  • Unser Werkzeugkoffer und die Toolboxen beinhalten neben den genannten Themen viele weitere Werkzeuge, die zum einen auf Basis von GPM-Standards, aber auch auf Basis von Erfahrungswerten in zahlreichen Projekten von uns zielgerichtet weiterentwickelt wurden, um Effizienz und Transparenz nachhaltig zu steigern und das nicht nur wegen Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen.
  • Moderne Tools wie Jira, Confluence und Co gehören für uns genauso dazu wie MS Project für die strukturierte und transparente Projektplanung und Co.

Schreibe einen Kommentar